Google Rankingfaktoren – Core Web Vitals ab Mai 2021

Google Rankingfaktoren – Trends in 2021

Laut eigenen Angaben hat Google über 200 Faktoren, die die Reihenfolge von Seiten in den Suchergebnissen bestimmen. Ab Mai 2021 gibt es weitere Änderungen für die Platzierungen. Denn Google passt die Rankingfaktoren des eigenen Algorithmus an – mit den Core Web Vitals.

1. Page Experience

Google beobachtet nicht nur, dass eine Seite die Suchintention für ein Keyword gut erfüllt, sondern auch wie schnell eine Seite ist.

Noch wichtiger für 2021 wird daher die User Experience (Nutzererfahrung) für das Ranking. Unter dem Begriff „Page Experience“ legt Google diverse Faktoren der User Experience zusammen. Das Ziel ist es, Nutzererfahrungen auf Webseiten nachweislich messbar und so angenehm wie möglich zu gestalten.

Damit werden bekannte Aspekte wie Mobil-Freundlichkeit, Safe Browsing, HTTPS
und dem Fehlen von Interstitials (Einblendungen/Pop-ups auf Websites) durch die von Google angekündigten „Core Web Vitals“ erweitert.

Die sogenannten Core Web Vitals ermöglichen letztendlich eine gute User Experience. Das Augenmerkt liegt dann auf Ladezeit, visueller Stabilität und Interaktionen.

Mehr über Core Web Vitals kannst du auf dem offiziellen Google-Blog nachlesen. Um die Core Web Vitals direkt zu testen, schlägt Google auch ein paar Tools vor.

2. Passage Ranking

Im Laufe des Jahres 2021 wird Google zudem zu den normalen Suchergebnissen auch relevante Textpassagen in den Suchergebnissen filtern und anzeigen.

Noch ist aber nicht genau definiert, wie man Inhalte von Webseiten für das neue Passage Ranking optimieren kann, oder ob das Passage Ranking überhaupt optimierbar ist. Rein technisch betrachtet könnten hierbei aber grundsätzlich eine Rolle spielen:

  • die Aufteilung des Textes in Abschnitte
  • die Seite ist in HTML5 formatiert (semantisches HTML)
  • ein Inhaltsverzeichnis

3. Keyword-Beteiligung

Google verfolgt seit fast 10 Jahren eine ernstzunehmende Strategie: weg von keywordlastigen Inhalten sowie Sprache und hin zum natürlichen Sprachverständnis. Das könnte bedeuten, dass Einbeziehung und Mitwirkung von Keywords auf Webseiten im Jahre 2021 weiter an Gewichtung verlieren könnten. Folge Faktoren wären davon betroffen:

  • Häufigkeit/Anzahl von Keywords auf einer Seite
  • Keywords in der Domain/URL, Hauptüberschrift, Titel und in der Description

4. Qualitativer Content bleibt weiter der König der Ranking-Faktoren

Selbst bei Betrachtung aller Änderungen mit dem neuen Google-Update bleibt qualitativer Content (Inhalt einer Seite wie Texte und Bilder) nach wie vor ein gewichtiger Rankingfaktor. Guter Content mit hohem Gehalt an Informationen wird von den Google Crawlern definitiv bevorzugt behandelt.

Webseiten mit schlechten Inhalten, die aber eine gute Page Experience vorweisen, werden nicht besser behandelt als Webseiten mit schlechter Page Experience und guten Inhalten. Letztendlich ist die Ausgewogenheit und Qualität der einzelnen Optimierungsmaßnahmen entscheidend und sollte stets von sachkundigen Experten bewertet und umgesetzt werden.

Wichtige Hinweise zu den Ranking-Faktoren

Unbedingt beachtet werden muss, dass kein veröffentlichter Ranking-Faktor zu 100 Prozent sicher ist – das sollte klar sein. Nur Google selbst kennt letztendlich die exakte Funktionsweise seines Algorithmus und sonst niemand. Bei den hier dargestellten Ranking-Faktoren von Google und unseren Interpretationen/Auswertungen berufen wir uns grundsätzlich auf die folgenden Fundstellen:

  • Erklärungen zu Ranking-Faktoren von Google (Google-Mitarbeiter, offizielle Google-Blogs, Hilfebereiche wie Google Search Central)
  • Search Quality Evaluator Guidelines (Richtlinien für die Suchqualitätsbewertung von Google)
  • durchgeführte Wissenschaftsstudien
  • Google Forschungsdokumenationen
  • Erfahrungen aus der SEO-Branche